Lichtstadtlogo

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Ort
Paradies Café
Vor dem Neutor 5
07743 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 616767

Sonntag: 19:00-11:00
Mittwoch: 11:00-19:00
Donnerstag: 11:00-19:00
Freitag: 11:00-19:00
Samstag: 19:00-11:00
Zur Webseite

Podiumsgespräch: Freiheit als Herausforderung - 30 Jahre Friedliche Revolution

Politik & Stadtgesellschaft, Vorträge / Lesungen / Diskussionen

Kundgebung für die Anerkennung der neuen Bürgerbewegungen und Parteien am 26.11.1989 auf dem heutigen Eichplatz, ThürAZ, Foto/Sammlung: Jörg Auweiler
Kundgebung für die Anerkennung der neuen Bürgerbewegungen und Parteien am 26.11.1989 auf dem heutigen Eichplatz, ThürAZ, Foto/Sammlung: Jörg Auweiler
Mittwoch, 18.12.2019 , 18:00 Uhr, Paradies Café
zur Übersicht

Podiumsgespräch: Freiheit als Herausforderung - 30 Jahre Friedliche Revolution

Am 18.12. lädt das Thüringer Archiv für Zeitgeschichte ein, mit ehemaligen BürgerrechtlerInnen darüber zu sprechen, welche Aufgaben 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution noch zu bewältigen sind.

Zahlreiche Akteure, die sich 1989/90 in den Bürgerbewegungen und neuen Parteien in der DDR engagierten, übernahmen in den Jahren nach der Wiedervereinigung politische Verantwortung. Sie bemühten sich, Positionen und Forderungen der Demokratiebewegung in Politik und Gesellschaft einzubringen. Viele setzen sich noch heute für die damals eingeforderten Werte und Rechte ein: Rechtsstaatlichkeit, Pluralismus, Selbstbestimmung und Teilhabe. Bei einigen ehemaligen Bürgerbewegten bedeutet dieser Einsatz, sich für anfechtbare Positionen stark zu machen. Sie werden zum Sprachrohr jener Ostdeutschen, die sich abgehängt und strukturell benachteiligt fühlen, indem sie Verunsicherungen und Ängste vor den Folgen gesellschaftlicher Veränderungsprozesse aufgreifen. 

Ist fehlende Anerkennung ein Grund für das Andocken an rechtspopulistische Positionen? Wie begegnen andere ehemalige Akteure der Demokratiebewegung diesen Narrativen? Wo sehen ehemalige BürgerrechtlerInnen Defizite in der heutigen Bundesrepublik, wofür setzen sie sich heute ein? 

Diese und ähnliche Fragen thematisiert ein Podiumsgespräch mit ehemaligen BürgerrechtlerInnen. 

Die Veranstaltung wird gefördert von der Thüringer Staatskanzlei.

 

Podiumsgespräch: Freiheit als Herausforderung - 30 Jahre Friedliche Revolution

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 18.00 Uhr, Paradiescafé, Vor dem Neutor 5, 07743 Jena

Gäste: Brigitta Kögler (Rechtsanwältin, 1989 Mitglied des Demokratischen Aufbruch und dessen Vertreterin am Zentralen Runden Tisch sowie in der Volkskammer der DDR), Prof. Dr. Detlef Pollack (Religions- und Kultursoziologe, ehem. Direktor des Instituts für Transformationsforschung an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder), Dr. Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident a. D., 1989 Mitglied des Neuen Forum)

Moderation: Dr. Peter Wurschi (Landesbeauftragter des Freistaats Thüringen für die Aufarbeitung der SED-Diktatur)

Veranstaltungsort
Paradies Café
Vor dem Neutor 5
07743 Jena

Veranstalter
Thüringer Archiv für Zeitgeschichte Matthias Domaschk

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01
Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Sie finden uns hier
Paradiesvogel
Adam Frühling/Sommer

Ort
Paradies Café
Vor dem Neutor 5
07743 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 616767

Sonntag: 19:00-11:00
Mittwoch: 11:00-19:00
Donnerstag: 11:00-19:00
Freitag: 11:00-19:00
Samstag: 19:00-11:00

Zur Webseite
Lichtstadtlogo