Lichtstadtlogo
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Bereich Personal/Organisation Isabell Eisentraut Tel. +49 3641 49-8020
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur-bewerbungen@jena.de

Leiterin
Personal/Organisation

Yvonne Abraham

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit (m/w/d)

Der Eigenbetrieb JenaKultur, ein Unternehmen der Stadt Jena, ist mit über 200 Beschäftigten ein Verbund von kreativen Köpfen, die in unterschiedlichen Geschäftsfeldern dafür Sorge tragen, dass die städtische Kultur- und Bildungslandschaft lebendig und innovativ bleibt.

Sie sind ein Spezialist für Freizeitplanung? Unvergessliche Ferienerlebnisse liegen in ihrer Natur? Sie können gut auf Leute zugehen, sind offen und interessiert? In herausfordernden Situationen behalten Sie einen kühlen Kopf? Organisationstalent ist Ihr zweiter Vorname?

Das klingt ganz nach Ihnen? Dann bewerben Sie sich zum Ausbildungsbeginn 01.09.2021 für eine Ausbildung.

Sie lernen hier:

  • touristische Produkte verkaufen, entwickeln und vermarkten
  • Touristen, Gäste und Bürger beraten und betreuen
  • zielgruppenspezifische Informationen über touristische Leistungen und Attraktionen – auch in einer Fremdsprache – vermitteln und erstellen
  • Veranstaltungen und Marketingmaßnahmen konzeptionieren und umsetzen
  • Grundlagen und Abläufe der kaufmännischen Buchhaltung

Wir erwarten:

  • mindestens einen guten Realschulabschluss
  • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, weitere Sprachen von Vorteil
  • Interesse am (regionalen) Tourismus und an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • ausgeprägtes Servicedenken, ein freundliches und sicheres Auftreten
  • schnelle Auffassungsgabe und Kreativität
  • Bereitschaft für die Arbeit im Schicht- und Wochenenddienst

Wir bieten:

  • interessante und verantwortungsvolle Aufgaben in einem modernen und kreativen Team
  • qualitativ hochwertige Ausbildung durch langjährige erfolgreiche Ausbildungserfahrung und kompetente Ausbilder
  • 30 Tage Urlaub und attraktive Ausbildungsvergütung nach TVÖD, Lehrmittelzuschuss und Prämie bei erfolgreicher Abschlussprüfung
  • verkehrsgünstiger Arbeitsplatz im Herzen Jenas
  • Möglichkeit zu Gast- bzw. Auslandspraktikum

Die theoretische Ausbildung an der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Wirtschaft, Verwaltung und Ernährung in Weimar vermittelt Ihnen u. a. Kenntnisse zu touristischen und freizeitwitschaftlichen Produkten sowie deren Vorbereitung, Marketing und Vertrieb. Sie lernen, wie man Veranstaltungen plant und durchführt, Prozesse kaufmännisch steuert und kontrolliert sowie deren Servicequalität gewährleistet. Die praktische Ausbildung führt Sie durch interessante und vielseitige Bereiche von JenaKultur. Dabei lernen Sie besonders die abwechslungsreichen Aufgaben der Jena Tourist-Information, im Marketing sowie im Veranstaltungs- und kaufmännischen Bereich kennen.

Bei Interesse bewerben Sie sich über den Button „Online-Bewerbung“ bis spätestens 15.03.2021.

Alternativ besteht die Möglichkeit ein Bewerbungsschreiben, den tabellarischen Lebenslauf und Kopien der letzten beiden Zeugnisse per E-Mail als zusammenhängendes pdf-Dokument an jenakultur-bewerbungen@jena.de oder an folgende Postanschrift zu übersenden: JenaKultur, Personal/Organisation, Knebelstraße 10, 07743 Jena.

Die Stadt Jena engagiert sich für Chancengleichheit. Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung und Identität.

©Videobote

WILLKOMMEN IN JENA!
Ein Paradies für Fachkräfte

Ob als Fach- oder Führungskraft, Young Professional oder junger Mensch in der Berufsorientierungsphase: Jena bietet vielfältige Perspektiven für den beruflichen Weg. Der Standort punktet mit seiner internationalen Ausrichtung, hoher Wertschätzung der ansässigen Firmen für ihre Mitarbeitenden und spannenden Jobs mit Zukunft. In Jena kann man aber nicht nur gut arbeiten, sondern auch wunderbar leben. Die Saale-Stadt ist weltoffen und bietet ihren Einwohnerinnen und Einwohnern eine hohe Lebensqualität - nicht umsonst trägt Jena den Beinamen Paradies.

JenaKulturParadies ©JenaKultur, A. Hub

JenaKulturParadies mit Modellcharakter

Seit 2005 vereint der städtische Eigenbetrieb JenaKultur alle Kultureinrichtungen sowie den Tourismus unter einem Dach. Das Besondere an der Jenaer Konstruktion ist – verglichen mit anderen Kulturbetrieben – die Bewilligung eines städtischen Zuschusses jeweils für mehrere Jahre per Stadtratsbeschluss. Synergien entstehen durch eine gemeinsame strategische Ausrichtung und die Zentralisierung von parallelen bzw. Querschnittsaufgaben (bspw. Finanzen, Personal, Marketing). Diese Struktur gepaart mit der Planungssicherheit über einen längeren Zeitraum hat inzwischen Modellcharakter und sichert die Kulturarbeit finanziell und organisatorisch ab, ohne die Kreativität und Flexibilität der Einrichtungen einzuschränken. Die Erfolge sprechen für sich: erstklassige Klassik, Rock- und Jazzkonzerte, hochkarätige Ausstellungen sowie vielseitige und umfangreiche kulturtouristische- und Weiterbildungsangebote für Jung und Alt.

Synergien schaffen und Kompetenzen bündeln

Strategischer Kopf des Unternehmens ist die Werkleitung. Die Kaufmännische Abteilung mit den Teilbereichen Buchhaltung/Controlling und Personal/Organisation managt alle finanziellen und personellen Angelegenheiten des Eigenbetriebes.

Jenaer Kulturmarken stärken statt schwächen

Die Ernst-Abbe-Bücherei Jena (1896 gegründet) ist eine der ältesten Kultureinrichtungen der Stadt. Mit mehr als einer Million Entleihungen jährlich erreicht die Stadtbibliothek fortwährend ein hervorragendes Ausleihergebnis. Die Jenaer Philharmonie, Thüringens größtes Konzertorchester, feierte 2014 bereits 80-jähriges Bestehen. Die Jena Tourist-Information als zentrale Vertriebseinheit bietet Gästen und Bewohnern Jenas kompetente Information und Beratung. Die KulturArena Jena, eines der wichtigsten Sommerfestivals in den neuen Bundesländern, lockt jährlich 70.000 Besucher in das zentral gelegene Arenarund und lud 2016 bereits zum 25. Mal zu Theater, Konzerten, Filmen und Kinderveranstaltungen ein. Die Musik- und Kunstschule Jena als außerschulische Bildungseinrichtung mit umfassendem Angebot im musischen und künstlerischen Bereich besuchen mehr als 2.000 Schüler, im Alter von 3 Monaten bis über 60 Jahren. Die Städtischen Museen Jena begrüßen jährlich etwa 35.000 Besucher. In den drei Teilbereichen Stadtmuseum, Kunstsammlung und Romantikerhaus werden neben Dauerausstellungen auch regelmäßig hochkarätige Sonderausstellungen präsentiert. Die Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtung Volkshochschule Jena blickt auf eine über 90-jährige Geschichte zurück. 90 KursleiterInnen bieten an verschiedenen Standorten in Jena etwa 900 Kurse und Einzelveranstaltungen an. Fast 20.000 Unterrichtseinheiten decken die Fachbereiche Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Beruf, Sprachen und Grundbildung ab.
Im Auftrag der Stadt Jena nimmt JenaKultur darüber hinaus die Denkmal- und Kunstförderung, die Betreuung von Kulturpreisen und Stipendien sowie die Kulturförderung wahr.

Weitere Informationen zum städtischen Eigenbetrieb JenaKultur:

Julia Rochel
Julia Rochel Julia Rochel in der Jena Tourist-Information ©JenaKultur, C. Häcker

Vielseitig, anspruchsvoll, packend – diese Begriffe beschreiben meine Ausbildungszeit bei JenaKultur wohl am besten. Während der Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit durfte ich nicht nur die freizeitwirtschaftliche Arbeit innerhalb der Jena Tourist-Information kennenlernen, sondern erhielt auch spannende Einblicke in die verschiedenen anderen Abteilungen des Kulturbetriebs. Zu meinen persönlichen Highlights zählt hierbei die Projektassistenz bei der KulturArena!

[Julia Rochel, ehemalige Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit]

Cassandra Rische
Cassandra Rische Cassandra Rische (rechts) auf dem Berufsinfomarkt 2018 ©JenaKultur

Meine Ausbildung als Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei JenaKultur war vor allem eins: abwechslungsreich. Durch den Einblick in verschiedene Abteilungen bekommt man immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen. Auch die Arbeit mit Kunden hält immer neue Situationen bereit und genau das hat mir den meisten Spaß gemacht, eine immer andere, nie langweilige Arbeit!

[Cassandra Rische, ehemalige Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit]

Linda Prüfer
Linda Prüfer, ehem. Auszubildende Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei JenaKultur vor der Jena Tourist-Information Linda Prüfer vor ihrem Einsatzort, der Jena Tourist-Information ©privat

„Sommer, Sonne, Tourismus!“

Während meiner Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit lernte ich Schritt für Schritt, was nötig ist, um Reisenden die Destination Jena zu vermarkten und zu präsentieren. Dazu durfte ich die verschiedensten Abteilungen durchlaufen und lernen, wie breit gefächert das kulturelle Angebot der Stadt Jena ist. Bestes Beispiel hierfür ist mein Einsatz während der KulturArena 2019. Dort spürte ich das ganz besondere Lebensgefühl des Musikfestivals, welches die Straßen der Stadt mit sommerlichen Sounds und internationalen Künstlern erstrahlen lässt.

Die Ausbildung war für mich eine besondere Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Sie finden uns hier
Paradiesvogel
Adam im Winter

Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
Lichtstadtlogo