Lichtstadtlogo

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Projektmanager
Iñaki Zubiría Barrera
Tel. +49 3641 49-8016
inaki.zubiria.barrera@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Zur Webseite

Lange Nacht der Wissenschaften

LNDW1  ©JenaKultur, C. Worsch
Laternenbau-Workshop mit "Les Poussiéres" und Laternenumzug zur LNDW 2017  ©Tina Peißker

2005 fand in Jena die erste Lange Nacht der Wissenschaften "Sternstunden" statt. Sie war die Initialzündung für die erfolgreiche Bewerbung der Jenaer Allianz für Wissen & Wachsen um den Titel "Jena. Stadt der Wissenschaft 2008."

Unter der Federführung des Eigenbetriebes JenaKultur in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Wirtschaftministerium und der dort angesiedelten Imagekampagne „Willkommen in der Denkfabrik“ präsentieren sich seither alle zwei Jahre an einem Freitagabend im November die Friedrich-Schiller-Universität Jena und das Universitätsklinikum, die Ernst-Abbe-Hochschule Jena, der Beutenberg-Campus mit seinen zahlreichen Instituten und Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen sowie die forschungsnahen Jenaer Wirtschaftsunternehmen, allen voran Carl Zeiss in Jena, die Jenoptik AG und Schott in Jena, der Öffentlichkeit.

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften findet im Herbst 2021 statt

Nähere Informationen finden Sie rechtzeitig hier - bleiben Sie neugierig!

Rückblick: Lange Nacht der Wissenschaften 2019

Am 22. November 2019 fand die 7. Lange Nacht der Wissenschaften statt und und hat über 10.000 große und kleine Besucher mitgenommen auf eine Entdeckungsreise durch das „Abenteuer Forschung“. Wir sind begeistert von so viel Wissensdurst und Entdeckergeist und bedanken uns bei allen, die dabei waren!

Von 18 bis 24 Uhr standen die Türen von Instituten, Laboren, Firmen, Kliniken, Seminarräumen und Vorlesungssälen offen, um mehr als 350 spannende Experimente, interessante Vorträge und verschiedenste Mitmachaktionen zu präsentieren. An insgesamt 65 Orten - verteilt sowohl im Stadtzentrum als auch am Beutenberg Campus und am Klinikum in Lobeda Ost - gab es Spannendes, Überraschendes und auch Skurriles zu entdecken.

So fragte man sich an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ob Superhelden wie Spiderman, Magneto und Darth Vader die Naturgesetze austricksen können. Das Leibniz-Institut für Alternsforschung ging der Frage nach, wie eine afrikanische Fischart altert und am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte wurde darüber geforscht, wozu Tiere eigentlich fähig sind. Für einen Live-Test konnten die Besucher sogar ihren eigenen Hund anmelden. Am Universitätsklinikum Jena hingegen ergründeten Forscher die Frage, was uns der Herzschlag eines Kindes im Mutterleib verrät. Und am Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung konnte man erfahren, wie man mit einem Laser schweißt, ob das getragene Gold wirklich echt ist oder wie man Plätzchen druckt, und auch erkunden, was in einem Ü-Ei versteckt ist.

Danke an alle Partner, Organisatoren und Helfer, die der Langen Nacht der Wissenschaften 2019 mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement zum Erfolg verholfen haben!

Eröffnungsspektakel: "Mondmaschine"

Frau vor Präsentation ©Mass & Fieber Ost

Eröffnet wurde die „Lange Nacht der Wissenschaften Jena 2019“ am 22. November um 17 Uhr im Hörsaal der Physikalisch-Astronomischen Fakultät am Max-Wien-Platz mit einem Thema, welches sowohl in Vergangenheit wie Zukunft verweist: „Die Mondmaschine“ des Theaterkollektivs „Maas und Fieber Ost“ griff in einem performativen Vortrag über künstliche Intelligenz das 50jährige Jubiläum der ersten bemannten Mondlandung auf.

Mehr Eindrücke des Abends folgend in Kürze.

Rückblick: Lange Nacht der Wissenschaften 2017

Die 6. Lange Nacht der Wissenschaften war eine der regenreichsten aber auch erfolgreichsten Wissenschaftsnächte in Jena. Mehr als 9.000 Neugierige waren in den Laboren, Instituten und Unternehmen auf Entdeckungstour, um zu lernen, wie man Faustkeile herstellt, einen Termitenbau erkundet, und, und, und ...

Nach vier Jahren Pause hat sich gezeigt, dass der Wissensdurst in der Lichtstadt noch immer nicht gestillt ist.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen "Machern" und Partnern der Jenaer Wissenschaftsfamilie für ihre Power und freuen uns auf die nächste Lange Nacht der Wissenschaften in Jena.

Veranstaltungskalender

Keine Veranstaltungen im angegebenen Zeitraum.
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Projektmanager
Iñaki Zubiría Barrera
Tel. +49 3641 49-8016
inaki.zubiria.barrera@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Zur Webseite
Lichtstadtlogo