Lichtstadtlogo

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Ort
Theatervorplatz
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Ausverkauft! Bosse

Film / Kino / Multimedia, Konzerte & Klassik

BOSSE ©Tim Bruening
BOSSE ©Tim Bruening
Freitag, 26.07.2019 , 20:00 Uhr, Theatervorplatz
zur Übersicht

Ausverkauft! Bosse

Konzert im Rahmen der KulturArena

Wir schreiben den 22. Juli 2016 // Wer noch eine Karte ergattern konnte, lauscht im Arenarund den herrlich ehrlichen Deutschpop-Songs von Bosse. // Es ist das zweite Konzert des Sängers hier, sein sechstes Album „Engtanz“ steht im Mittelpunkt des Abends. // Doch bevor Bosse den Song „Nachttischlampe“ zum Besten gibt, erzählt er: von früher, als seine Lieder, aus dem Gefühl der Einsamkeit heraus, ganz leicht entstanden. Wie sich das ändert, als er eine kleine Familie gründet und auf einmal alles in seinem Leben stimmt. Als er plötzlich nichts mehr zu erzählen hat und eine astreine Schreibblockade folgt, die wiederum eine tolle Sache ist, geht es ihm doch nun wieder schlecht und er kann schreiben.

Diesmal wollte Axel (Aki) Bosse gleich eine Abkürzung nehmen. Das auserkorene Thema für sein neues Album „Alles ist jetzt“: die Familie. Immerhin, so der Hintergedanke, steckt hier ja auch ausreichend Komplikation und Liebe drin. Und das sind schon mal zwei gute Gründe, um einen Song zu schreiben. Doch das selbstgeschnürte Korsett wird ihm bald zu eng, zumal die politische Stimmung im Land an ihm kratzt wie ein eingelaufener Wollpullover. In seinem Bedürfnis, Haltung zu zeigen, spickt er einige seiner Lieder wie „Robert de Niro“ mit klaren Statements gegen Nazis und Wutbürger: „Hass kommt von sozialer Ungerechtigkeit. Vielleicht von fehlendem IQ. Aber das da ist einfach nur Nazischeiß. Die allerschlimmste unmenschlichste Wut. Man gibt den Hass immer weiter an die Schwächsten. Schuld sind die andern, die soll der Teufel holen. Ist das noch das Land, in dem sie leben will? Ist das das Leben, was es sich zu leben lohnt?“ Trotz solch starker Lebensfragen geht Bosse, der die Melancholie als Lebensform kultiviert, die Zuversicht nicht verloren. Immerhin, so singt er im Song „Alles ist jetzt“: „Das Leben ist kurz. Zu kurz für ein langes Gesicht.“ Und so ist seine Musik eine Einladung, sich seiner selbst bewusster zu werden. Gefühle zu teilen. Dinge nicht einfach geschehen zu lassen. Sich zu engagieren. In der Zuversicht, dass am Ende das Gute gewinnt.

Ausverkauft!
Es sind keine Restkarten an der Abendkasse erhältlich.

Veranstaltungsort
Theatervorplatz
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Veranstalter
Kulturarena

Vorverkauf Vollzahler: 35€
Vorverkauf ermäßigt: 32€
Kinder unter 12 Jahren: 5€
Tickets online buchen
BARRIEREFREI
HIGHLIGHT
Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Sie finden uns hier
Paradiesvogel
Adam Frühling/Sommer

Ort
Theatervorplatz
Schillergäßchen 1
07745 Jena
Lichtstadtlogo