Lichtstadtlogo

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Fachjury vergibt Zuschüsse als Innovationsförderung Kunst & Kultur

Bereits im dritten Jahr vergibt eine Fachjury Zuschüsse für besonders innovative Kulturprojekte im kommenden Jahr darunter sind:

Jury Innovationsförderung Jena + Jonas Zipf Von links nach rechts: Jonas Zipf (kein Jurymitglied), Bettina Rößger, Thomas Oberender, Barbara Rucha ©JenaKultur
  • Bürgerstiftung Jena für das Projekt „Mit Behinderungen ist zu rechnen“, das erste stadtweite Jenaer Inklusionsfestival (28.900 €)
  • Cosmic Dawn e. V. für das Projekt „Retrograde“, eine Konzertreihe bei der „Retro-„ und „Avantgardeästhetiken“ aufeinander prallen sollen (22.000 €)
  • Deutsches Nationaltheater/ Kunstfest Weimar mit dem Projekt „Schwimmen nach Thüringen“, eine theatrale Erkundung von Thüringen hundert Jahre nach seiner Gründung (9.000 €)
  • Fulldome Festival Foundation zur Professionalisierung des Fulldome Festivals im internationalen Wettbewerb (25.000 €)
  • JenaKultur für das bundesweite Theaterprojekt mit dem aktuellen Arbeitstitel „NSU ungelöst“ (25.000 €)
  • Theaterhaus Jena für die Gastspielreihe „Mauerschau“ (25.000 €)

Insgesamt hat die Jury damit rund 135.000 € vergeben. Damit sind alle in der vierjährigen Zuschussvereinbarung zwischen JenaKultur und der Stadt Jena für dieses auf kommunaler Ebene bundesweit einmalige Fördermodell vorgesehenen Mittel vorerst aufgebraucht.

„Ein tolles Fördermodell, das spannende Inhalte möglich macht“ so Thomas Oberender, selbst gebürtiger Jenenser, inzwischen jedoch Intendant der Berliner Festspiele und in diesem Jahr erstmals Mitglied der Fachjury. Die Dirigentin Barbara Rucha lobt derweil die großzügige Ausstattung des Förderprogramms. „So können die geförderten Projekte eine Strahlkraft über die Stadt Jena hinaus entwickeln.“

Die Kriterien, nach denen die Projekte aus zahlreichen Bewerbungen ausgewählt wurden gab der Kulturausschuss zu Beginn des Fördermodells vor. So müssen die Projekte neue Themen oder Formate aufgreifen und überregional sicht- und wahrnehmbar sein, Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen herstellen oder bspw. die Vernetzung von Kunst und Wissenschaft sichtbar machen. „An diese Kriterien sollte unbedingt festgehalten werden.“ meint Bettina Rößger, Geschäftsführerin der LAG Soziokultur in Thüringen und in diesem Jahr ebenfalls das erste Mal Teil der Fachjury.

Wir bedanken uns für die tolle und engagierte Arbeit der Fachjuroren und bei allen unseren Partnern, die über die städtischen Zuschüsse hinaus zur Finanzierung des Förderprogramms beigetragen haben: die Stadtwerke Jena Gruppe, die Sparkasse Jena-Saale-Holzland, Intershop, die Jenaer Antriebstechnick GmbH, und dotSource.

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
Januar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Visit Jena
Kachel mit gelbem Herz

Sie finden uns hier
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
Lichtstadtlogo