Lichtstadtlogo
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Podiumsdiskussion zur "Night of Light" am 22. Juni 2020

Es brennt in der Veranstaltungsbranche, im Bereich von Kultur, Sport und Tagungen und den so vielen sehr eng damit verknüpften Zweigen.

Schaufensterpuppen auf den Sitzplätzen des TRAFO Jena im Abstand von 1,50 m zueinandern Veranstalten in Zeiten von Corona: Das Projekt "Abgrund 150" im TRAFO Jena ©Tina Peißker

Carsten Müller, Mitglied der Werkleitung von JenaKultur und Vorstand des EVVC, sagt dazu: "Der Ausblick für die gesamte Branche ist katastrophal. Bis Jahresende ist das Tagungs- und Kongressgeschäft in Thüringen nahezu zusammengebrochen. Mit der Verlängerung des Großveranstaltungsverbotes bis Ende Okober werden Konzertveranstalter gezwungen sein, entweder zu stornieren oder ihre Veranstaltungen in die völlig überbuchten Kalender des Jahres 2021 zu schieben. Die Abstands- und Hygieneauflagen sorgen dafür, dass es unmöglich ist, wirtschaftlich zu produzieren. Die Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft und Tagungshotelerie haben noch immer keine klare Umsatzperspektive und erhalten deshalb auch keine Überbrückungskredite. Einer kompletten Wirtschaftsbranche droht der völlige Zusammenbruch. Damit Politik und Veranstaltungswirtschaft endlich in den notwendigen Dialog treten, braucht es ein weit sichtbares Signal. Wir fordern einen Branchendialog auf Landes- und Bundesebene. Wir fordern bundeseinheitliche Regeln für die Durchführungen und Genehmigung von Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen und wir fordern endlich relevante Gespräche zur wirtschaftspolitischen Bewältigung dieser Krise."

rote Jenaer Skyline in Wirbel aus roten Farben ©LK AG / P. Mühlfriedel – skop media

Anlässlich der bundesweiten Aktion "Night of Light" werden deshalb zahlreiche Clubs, Kultur,- Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen aus Jena für mehrere Stunden ihre Häuser rot anstrahlen und auf diese Weise symbolisch demonstrieren, wie sehr es "brennt". Das von ca. 20 beteiligten Häusern gesetzte Leuchtzeichen wird zwischen 22 und 01 Uhr in Jena zu sehen sein. Nähere Informationen zu dieser bundesweiten Aktion finden Sie außerdem in der Pressemitteilung der "Night of Light" im Downloadbereich und auf der offiziellen Website der Aktion.

Im Zuge der "Night of Light" und der prekären Ausnahmesituation wird es eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen Branchenvertretern geben, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen möchten:

Ort: Trafo Jena | Nollendorfer Straße 30 | 07743 Jena

Zeit: 22. Juni 2020, 19 Uhr

Dauer: ca. 1 - 1,5 Stunden

Moderation: Jonas Zipf | Werkleiter JenaKultur

Gäste:
- Maik Weichert | Mitbegründer und Gitarrist der Band Heaven Shall Burn
- Carsten Müller | Werkleitung JenaKultur
- Ulrike Köppel | Geschäftsführung weimar GmbH
- Thomas Adapoe | Geschäftsführung adapoe Event- und Studiotechnik GmbH
- Thomas Sperling | Geschäftsführung Gleis 1 GmbH /Kassablanca

Die Podiumsdiskussion wird außerdem von ZWO20 via Live-Übertragung für alle Interessierten auch außerhalb der Trafo-Räumlichkeiten zugänglich gemacht.

Wir freuen uns auf Sie und einen Abend voller aufrüttelnder Eindrücke!

Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
Lichtstadtlogo