Lichtstadtlogo
Ort
EAH Aula
Carl-Zeiß-Promenade 2
07745 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 2050

Zur Webseite

"Angeklagt: Rassistische Verhältnisse. Kritik an der Rolle der Sozialen Arbeit im NSU-Komplex"

Vorträge / Lesungen / Diskussionen

Kein Schlussstrich! | ©unsplash
Kein Schlussstrich! | ©unsplash
Mittwoch, 06.10.2021 , 14:00 Uhr, EAH Aula
zur Übersicht

"Angeklagt: Rassistische Verhältnisse. Kritik an der Rolle der Sozialen Arbeit im NSU-Komplex"

Podiumsdiskussion im Rahmen "Kein! Schlussstrich. Jena und der NSU-Komplex. Eine stadtgesellschaftliche Auseiandersetzung in Etappen"

Eine fachliche Debatte über den Beitrag der Sozialen Arbeit zur Erinnerungs- und Gedenkarbeit an Betroffene rassistischer und antisemitischer und auch antimuslimischer Gewalt fehlt. Zu dieser Erinnerungskultur gehört auch eine fachliche Auseinandersetzung über die Rolle der Sozialen Arbeit bei der Formierung der rechten Jugendkultur und dem Aufbau eines rechtsextremistischen Netzwerks in Deutschland.

Konzeption und Moderation: Prof.:in Dr.:in Anna Kasten (Ernst-Abbe-Hochschule Jena) und Prof. Dr. Sören Kliem (Ernst Abbe-Hochschule Jena)

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per Mail erforderlich. Bitte wenden Sie sich an:
Ansprechperson: Margit Rieger (Kontakt: Margit.Rieger@stud.eah-jena.de)

Diese Veranstaltung ist Teil der stadtgesellschaftlichen Aktivitäten "Kein Schlussstrich! Jena und der NSU-Komplex". Das vollständige Programm ist einsehbar unter: www.kein-schlussstrich-jena.de

Veranstaltungsort
EAH Aula
Carl-Zeiß-Promenade 2
07745 Jena

Veranstalter
EAH Jena: Soziale Arbeit mit den Schwerpunkten Gender und Diversity

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Sie finden uns hier
Paradiesvogel
Adam und Eva mit Weihnachtsschmuck

Ort
EAH Aula
Carl-Zeiß-Promenade 2
07745 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 2050

Zur Webseite
Lichtstadtlogo