Lichtstadtlogo
Ort
Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Telefon: + 49 (0) 3641 88690

Zur Webseite
Veranstalter
Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 88690

Zur Webseite

Gesprächsreise zu »Kein Schlussstrich!« Mit İdil Nuna Baydar und Gästen aus der Jenaer Stadtgesellschaft

Samstag, 06.11.2021 , 17:30 Uhr, Theaterhaus Jena
zur Übersicht

Gesprächsreise zu »Kein Schlussstrich!« Mit İdil Nuna Baydar und Gästen aus der Jenaer Stadtgesellschaft

Der NSU und Jena – İdil Baydar und ihre Gäste stellen grundlegende Fragen: Wie übernehmen Stadtpolitik und -gesellschaft Verantwortung? Wer setzt sich für Aufarbeitung ein? Wessen Erinnerung zählt?

In 15 Städten findet »Kein Schlussstrich!«, ein bundesweites Theaterprojekt zur Auseinandersetzung des NSU-Komplex statt. Es sind 15 Stadtgesellschaften mit Traditionen, Nachbarschaften, Lokalzeitungen, Vereinen, politischen Institutionen und Legenden. Es sind 15 Historien rassistischer und antisemitischer Gewalt, die schon lange vor dem NSU-Komplex stattfand und weiterhin geschieht. 
Dabei gibt es in jeder Stadt Personen und Initiativen, die sich mit beeindruckendem Engagement der rechten Gewalt entgegenstellen, die Gedenktage organisieren, die Erinnerung wachhalten und Aufklärung einfordern.
In Jena sind dies zum Beispiel Luise Zimmermann, die das Aktionsnetzwerk gegen Rechts mit gegründet hat, Sebastian Jende, der Vorstandsvorsitzende von Drudel11, der Thüringer Beratungsdienst zum Ausstieg aus Rechtsextremismus und Gewalt sowie Till Noack, Mitinitiator des politisch-künstlerischen Aktionsbundes »Klang der Stolpersteine«.

Im Gespräch mit ihnen sucht die Kabarettistin und Aktivistin İdil Baydar bei ihrer Gesprächsreise durch diese 15 Städte, die an »Kein Schlussstrich!« beteiligt sind, die ortsspezifischen Antworten auf grundlegende Fragen: Wie übernehmen Stadtpolitik und -gesellschaft Verantwortung? Wer setzt sich für Aufarbeitung ein? Wessen Erinnerung zählt?

Veranstaltet von: Theaterhaus Jena im Rahmen von »Kein Schlussstrich!« – Ein bundesweites Theaterprojekt zum NSU-Komplex im Auftrag des Licht ins Dunkel e.V.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

 

Veranstaltungsort
Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Veranstalter
Theaterhaus Jena

EINTRITT FREI
Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Sie finden uns hier
Paradiesvögel
Adam und Eva mit Weihnachtsschmuck

Ort
Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Telefon: + 49 (0) 3641 88690

Zur Webseite
VerVeranstalter
Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 88690

Zur Webseite
Lichtstadtlogo