Lichtstadtlogo
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Carsten Müller
Jana Gründig

Bisher 25.000 Euro für ukrainische Flüchtlinge in Jena

JenaKultur und Lions Club Jena e. V. ziehen mit der Stadt Jena und der Jenaer Philharmonie eine positive Zwischenbilanz der gemeinsamen Benefizaktion

Benefizkonzert der Jenaer Philharmonie zugunsten Geflüchteter aus dem Krieg in der Ukraine, volles Volkshaus Jena, Orchester auf der Bühne ©JenaKultur, C. Worsch

Eine Woche nach den von JenaKultur veranstalteten Benefizkonzerten der Jenaer Philharmonie zeigen sich die Partner des Projektes mit dem Ergebnis äußerst zufrieden.

Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche: „Ich danke JenaKultur, der Jenaer Philharmonie und dem Lions Club Jena e. V., dass Sie in der vergangenen Woche dieses starke Signal unserer Unterstützung für die Menschen in der Ukraine gesetzt haben. Besonders beeindruckt bin ich noch immer von dem Statement des russischen Violinisten Fedor Rudin, welches klar gezeigt hat, dass auch viele Menschen in Russland den Krieg der russischen Regierung in der Ukraine ablehnen.“

Katharina Landefeld von der Jenaer Philharmonie betont: „Für unsere Kolleg:innen war es ein Bedürfnis, durch diese Konzerte einen wirksamen Beitrag zur Unterstützung von Menschen zu leisten, welche unter diesem Krieg leiden. Unser Orchester lebt von seiner Internationalität, die uns auch bei diesem Engagement stark motiviert hat.“

Zu Verwendung der eingeworbenen Spenden erklären Carsten Müller, amtierender Werkleiter von JenaKultur, und Lutz Scherf, amtierender Präsident des des Lions Club Jena e. V., gemeinsam: „Der Krieg in der Ukraine treibt immer mehr Menschen zur Flucht.  Auch in Jena kommen immer mehr ukrainische Flüchtlingsfamilien an. Die Stadt Jena organisiert gemeinsam mit vielen zivilgesellschaftlichen Initiativen die Unterbringung, Verpflegungen und die darüber hinausgehende soziale Betreuung. Wir werden die eingeworbenen Spendengelder deshalb ausschließlich in Jena einsetzen, um gemeinsam mit anderen Partnern und vor allem auch gemeinsam mit ukrainischen Menschen, die Herausforderungen der kommenden Wochen und vielleicht Monate zu bewältigen. Wir haben in den vergangenen Tagen mit vielen Ukrainer:innen gesprochen und ihnen zugehört, damit wir erkennen können, wo tatsächlich konkrete Unterstützung benötigt wird. Für uns ist dabei sehr klar geworden, dass vor allem die Begleitung der zahlreichen ukrainischen Kinder und Jugendlichen auf diesem schweren Weg eine zentrale Rolle spielen muss. Aus diesem Grund werden wir entsprechende Projekte und Initiativen mit den Spendengeldern unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Spendern und Gästen der Benefizkonzerte für ihren starken Beitrag und möchten gleichzeitig weitere Spender von einem Engagement überzeugen.“

Spendenkonto

Weiße Friedenstaube und Hashtag "Stand with Ukraine" auf den Farben der Ukrainischen Flagge ©Stadt Jena

Auch weiterhin können ukrainische Flüchtlinge, die in Jena ankommen, unterstützt werden. Jede Spende hilft!

Spendenkonto Hilfswerk des Lions Club Jena e.V.
IBAN DE05 8305 3030 0018 0340 80
Kreditinstitut Sparkasse Jena Saale-Holzland
Verwendungszweck Ukraine *

*Bitte geben Sie im Verwendungszweck zusätzlich Ihre Adresse an, wir werden Ihnen dann eine Spendenquittung ausstellen und zusenden.

Die Stadt Jena hat eine Übersichtsseite über alle Hilfsangebote in Jena erstellt – www.jena.de/ukraine – und die Stadtbibliothek seriöse Quelle zum Thema aufbereitet: www.stadtbibliothek-jena.de.

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Visit Jena
Kachel mit gelbem Herz

Sie finden uns hier
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel. +49 3641 49-8000
Fax +49 3641 49-8005
jenakultur@jena.de

Werkleitung
Carsten Müller
Jana Gründig
Lichtstadtlogo