Lichtstadtlogo

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Projektmanagement / Denkmal- und Kunstförderung
Evelyn Halm
Tel. +49 3641 49-8037
Fax +49 3641 49-8005
evelyn.halm@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl

Audiowalk Jena-Cospeda

Audiowalk Jena-Cospeda - Interaktive Audioführung über das Schlachtfeld von Jena-Cospeda 1806  ©Thomas Beier
Audiowalk Jena-Cospeda - Interaktive Audioführung über das Schlachtfeld von Jena-Cospeda 1806  ©JenaKultur

Interaktive Audioführung über das Schlachtfeld von Jena-Cospeda 1806

Künstler:
Janet Cardiff und George Bures Miller (Kanada)

Standort:
Jena-Cospeda, Museum 1806

Entstehung:
2006

Material:
mp3 Player, Kopfhörer

Restaurierungen:
2015 Austausch und Aktualisierung mp3 Player

Die Arbeit entstand als künstlerischer Beitrag zum 200. Jahrestag der Doppelschlacht bei Jena und Auerstedt 1806 im Jahre 2006 im Ergebnis des zu diesem Thema durchgeführten Botho-Graef-Kunstpreises der Stadt Jena 2004.

Ausgerüstet mit einem mp3 Player und Kopfhörern, begibt sich der kunstinteressierte Teilnehmer auf eine interaktive Wanderung - geleitet von der suggestiven Stimme der Berliner Schauspielerin Sophie Rois - vom Cospedaer Museum 1806 aus auf den Weg durch das geschichtsträchtige Schlachtfeldareal und dessen landschaftliche Reize zwischen Jena-Cospeda und dem Napoleonstein. Die Künstler selbst beschreiben ihren „Audiowalk“ als „physisches Kino“. Darin begegnet der Wanderer urplötzlich ohrenbetäubendem Kanonendonner, Pferdegetrappel, schrillen Kommandotönen, Schreien der vom Feuer überraschten Bewohner brennender Häuser oder auch Kampf- und Panzergeräuschen. Er lauscht ebenfalls den Erlebnisberichten heutiger Besucher über ihre erste Begegnung mit dem Schlachtfeld und den stillen Erinnerungen von Luise Seidler, Goethes geschätzter Malerin und Zeitzeugin des Geschehens 1806. Er vernimmt auch den einsamen Schrei eines Greifvogels – und dies in einer ungeheuer lebensechten Tonintensität, hervorgerufen durch die von den Künstlern selbst entwickelte binaurale Aufnahmetechnik, die dem menschlichen Gehör nachempfunden ist.
Der Audiowalk liegt in Deutsch und Englisch vor. Die englische Version spricht Janet Cardiff selbst.

Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
Sie finden uns hier
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Projektmanagement / Denkmal- und Kunstförderung
Evelyn Halm
Tel. +49 3641 49-8037
Fax +49 3641 49-8005
evelyn.halm@jena.de

Werkleitung
Jonas Zipf (Werkleiter)
Carsten Müller
Thomas Vogl
Lichtstadtlogo