Lichtstadtlogo
Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Pressekontakt
Evelyn Meyer
Carl-Zeiß-Platz 10
07743 Jena
Tel. +49 3641 49-8151
Fax +49 3641 49-8163
evelyn.meyer@jena.de

Leiterin
Ernst-Abbe-Bücherei

Katja Müller

Werkleitung
Carsten Müller
Jana Gründig


Zur Webseite

Lesemarathon

Grafik von bunten Büchern  ©Ernst-Abbe-Bücherei, skop
Ernst-Abbe-Bücherei  ©JenaKultur

"Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne."
Jean Paul

Nach zwei Jahren kultureller Durststrecke freuen wir uns, Sie endlich wieder in unseren Räumen begrüßen zu dürfen. Seit 1996 laden die Ernst-Abbe-Bücherei Jena und der Lese-Zeichen e.V. im Herbst zu einem vielseitigen Leseprogramm ein. Geboten werden im 28. Lesemarathon über einen Zeitraum von zwei Monaten Lesungen und Diskussionen mit interessanten Autorinnen und Autoren. In den 15 Lesungen werden neue belletristische Werke und Sachliteratur gleichermaßen vorgestellt.

28. Lesemarathon: 15. September bis 15. November 2022

Im Rahmen des Lesemarathons erwarten Sie auch 2022 wieder viele besondere Gäste:

"Schwarz. Erfolgreich. Deutsch." – so lautet der Untertitel von Dayan Koduas Text- und Bildbuch "My Black Skin", das sie am 16. September 2022 in der EAB Jena vorstellt. Neben ihrer Autorinnentätigkeit ist sie Schauspielerin, Model und die erste schwarze "Miss Schleswig-Holstein". Sie liest aus den von ihr versammelten bewegenden Widerstands- und Erfolgsgeschichten von afrodeutschen Persönlichkeiten.

Die Autorin Melanie Raabe ©Christian Faustus

Ein weiteres Highlight im Programm des 28. Lesemarathons wird am 21. September 2022 stattfinden. Nach "Skizze eines Sommers" (2016), der auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand und "Straße der Jugend" (2020) ist nun André Kubiczeks neuester Roman "Der perfekte Kuss" (2022) erschienen, aus dem er in der EAB Jena lesen wird.

Zur "Langen Nacht der ukrainischen Literatur" am 8. Oktober 2022 werden Rosa Falkenhagen und Janus Torp (DNT) Texte von Schriftsteller:innen vortragen, die in den 1920er Jahren auf dem Gebiet der heutigen Ukraine schrieben. Nancy Hünger, Uljana Wolf und Ulrike Almut Sandig werden berichten, welchen Einfluss ihre Reisen in die Ukraine auf ihr Schreiben hatten. Höhepunkt des Abends wird ein Auftritt von Serhij Zhadan (dem Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2022) und seiner Band sein.

Besonders freuen wir uns auch, dass wir die gebürtige Jenenserin Melanie Raabe am 26. Oktober 2022 bei uns begrüßen dürfen. 2015 erschien "Die Falle", 2016 folgte "Die Wahrheit", 2018 dann "Der Schatten" und 2019 "Die Wälder". In ihrem neuesten Roman "Die Kunst des Verschwindens" geht sie der Frage nach, ob es eine Seelenverwandtschaft zwischen bislang Unbekannten geben kann.

Der Autor Leo Maxim ©Sven Görlich

Ebenfalls vielen Jenaer:innen bekannt sein dürfte Steffen Mensching, Intendant des Theaters Rudolstadt und Autor zahlreicher Bücher. Sein neuester Roman "Hausers Ausflug" ist spannungsgeladen, politisch und sprachmächtig. Mit diesem ist Steffen Mensching am 10. November in der EAB Jena zu Gast.

Den Abschluss des 28. Lesemarathons begehen zwei SPIEGEL-Beststellerautor:innen. Die Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo wird am 23. November 2022 über ihren Roman "Adas Raum" sprechen. Darin verwebt sie die Lebensgeschichten vieler Frauen zu einer Reise durch die Jahrhunderte und über Kontinente.

Zwei Tage später, am 25. November 2022, wird außerdem der Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist Maxim Leo in der EAB Jena zu Gast sein und sein neuestes Werk "Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße" vorstellen. Der Roman erzählt von einem erfolglosen Berliner Videothekenbesitzer, der ungewollt zum Helden wird.

Das vollständige Programm finden Sie weiter unten auf dieser Seite im Veranstaltungskalender und im Download-Bereich als PDF.

Wir freuen uns auf Sie!

Partner

Lesemarathon3 ©JenaKultur, A. Hub

Ein großes Dankeschön an unsere zahlreichen Partner:
Neuer Lesehallenverein e.V., Lese-Zeichen e. V., Jenaer Bücherstube, Jenaer Universitätsbuchhandlung Thalia, Buchhandlung Albert Steen

Die Schriftstellerin Jackie Thomae Jackie Thomae ©Urban Zintel

Auch der Lesemarathon musste im Corona-Jahr 2020 der Pandemie zum Opfer fallen. Schweren Herzens wurde vielen namhaften Autoren abgesagt:

Neben Katja Oskamp, Alexander Osang, Samer Tannous und Gerd Hachmöller hatten wir uns auch auf Strittmatter-Sohn Erwin Berner mit seinem autobiografischen Roman "Zu einer anderen Zeit, in einem anderen Land" gefreut. Außerdem auf Jackie Thomae, welche 2019 mit ihrem Roman "Brüder" für die Shortlist des deutschen Buchpreises nominiert war und in dem sie sich mit der Frage beschäftigt, wie wir zu den Menschen werden, die wir sind.

Christian Gesellmann ©Martin Gommel

Eröffnet werden sollte der 26. Lesemarathon von Christian Gesellmann, Jenas aktuellem Stadtschreiber, und einem Werkstattgespräch über 30 Jahre Raves, Jams und Sozialarbeit im Kassablanca Jena.

Ein kleines Trostpflaster gab es: Die Lesungen von Ilija Trojanow und Greta Taubert konnten in Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena als Online-Übertragung stattfinden.

Die Ernst-Abbe-Bücherei ist bemüht, die ausgefallenen Veranstaltungen im Frühjahr 2021 nachzuholen.
Das gesamte Programm mit genauen Informationen finden Sie im Flyer.

Der Lesemarathon wird präsentiert von der Ernst-Abbe-Bücherei Jena und dem Lese-Zeichen e.V.

Ines Geipel ©Amac Garbe

Der 25. Lesemarathon fand vom 22. Oktober bis zum 14. November 2019 statt, der 9. Kinder-Lesemarathon vom 7. Oktober bis zum 15. November 2019.

Mit dabei waren: Ines Geipel, Isabel Bogdan, Stefan Orth, Saša Stanišic, Georgi Gospodinov und vielen mehr.

Bereits zum 25. Mal präsentierten die Ernst-Abbe-Bücherei Jena und der Lese-Zeichen e. V. ein vielfältiges Programm. An verschiedenen Orten im Stadtgebiet fanden Lesungen, Vorträge, Buchpräsentationen und anderes statt und Sie waren herzlich eingeladen, zu lauschen und ins Gespräch zu kommen.

Natürlich durfte 2019 eine Veranstaltung zum Thema "100 Jahre Bauhaus" nicht fehlen. Ulrike Müller (Weimar) sprach am 7. November 2019 zu den Frauen des Bauhauses.

Das komplette Programm können Sie unter:

Programm Lesemarathon 2019

Programm Kinderlesemarathon 2019

9. Kinderlesemarathon
Kinderbuchautorin Annemarie Auer ©Margit Auer

Mit den Herbstferien begann auch der Kinderlesemarathon.

Wir freuten uns u. a. auf die Kinderbuchautorin Margit Auer, die mit ihrer Reihe "Schule der  magischen Tiere" schon viele Kinder begeistert hat. Den Abschluss des Kinderlesemarathons bildete wie immer der Bundesweite Vorlesetag, der 2019 am 15. November stattfand. Aus diesem Anlass organisierten wir auch wieder Vorlesen an verschiedenen Orten in der Stadt.

Elke Heidenreich Portrait vor roter Wand Elke Heidenreich ©Leonie von Kleist

Ihren 125. Geburtstag feierte die Ernst-Abbe-Bücherei Jena 2021/2022 mit einem besonderen Lesemarathon. Anders als in den letzten Jahren fand dieser nicht nur im November, sondern von September bis Januar statt und setze sich letztlich sogar in den Jenaer Lesefrühling fort.

Den Auftakt machte am 19. September 2021 die Leipzigerin Daniela Krien, die mit ihrem neuen Roman „Der Brand“ auf Platz 4 der Spiegel Beststellerliste steht. Eine knappe Woche später, am 25. September 2021, veranstaltete die EAB mit Marion Brasch, Stefano Zangrando und Ingo Schulze gemeinsam mit dem Musiker Antonio Lucaciu einen Abend zu Ehren des im Jahr 2001 verstorbenen Peter Braschs.

Neben einer musikalischen Lesung zu Ehren Fritz Rudolf Fries‘ im TRAFO am 22. September gab es beim 27. Lesemarathon zwei weitere musikalische Highlights (die im Rahmen von „Kein Schlussstrich!“ stattfinden): Am 1. Oktober spielte die Band „Thet à Thet“ mit anschließender Podiumsdiskussion im Kassablanca; am 7. Oktober veranstalteten die Band „Die Ernte“ gemeinsam mit Albrecht Dümling einen Abend zum Thema „Jazz im Widerstand“ im Café Wagner.

Der November begann lyrisch: Steffen Mensching sprach am 3. November in der Villa Rosenthal Jena mit dem Publikum über seine Gedichte aus „In der Brandung des Raums“. Am 12. November stellte die in Sankt Petersburg geborene und seit 1992 in Deutschland lebende Lena Gorelik ihren neuen, autobiografischen Roman, „Wer wir sind“ in der Rathausdiele vor. Ende November wurde es wieder musikalisch: Anke Helfrich begleitete Thomas Kunst bei der Lesung aus seinen Roman „Zandschower Kliniken“ in der Villa Rosenthal am 17. November 2021 am Piano.

Den krönenden Abschluss des Jahres sollte die Lesung mit dem Schauspieler und Autor Christian Berkel am 5. Dezember 2021 im Volksbad Jena bilden. Durch die Einschränkungen der Pandemie wurde die Veranstaltung in den Jenaer Lesefrühling verschoben, in der aus seinem Roman „Ada“ las.

Genauso wie die hochkarätige letzte Lesung des 27. Lesemarathons: Elke Heidenreich, bekannt als Schriftstellerin, Moderatorin und Literaturkritikerin, stellte am 3. Mai 2022 ihr neuestes Buch „Hier geht’s lang“ vor. Sie setzt sich darin damit auseinander, wie Bücher von Frauen uns zu dem machen, was wir sind und will ihren Leserinnen und Lesern Anregungen zum eigenen Lesen und Leben geben. 

Veranstaltungskalender

9 Treffer
Mittwoch 23.11.2022

Lesemarathon: Sharon Dodua Otoo - Adas Raum

SPIEGEL-Bestsellerautorin Sharon Dodua Otoo ist mit "Adas Raum" in der EAB Jena zu Gast.

Vorträge / Lesungen / Diskussionen

Ernst-Abbe-Bücherei (Zwischenquartier)

19:30 Uhr

Freitag 25.11.2022

Lesemarathon: Maxim Leo - Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße

Maxim Leo stellt am 25.11.22 seinen neuesten Roman "Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße" vor.

Vorträge / Lesungen / Diskussionen

Ernst-Abbe-Bücherei (Zwischenquartier)

19:30 Uhr

9 Treffer
Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Sie finden uns hier
Paradiesvögel
Adam und Eva mit Weihnachtsschmuck

Kontakt
JenaKultur
Kultur. Tourismus. Marketing
.
Ein Eigenbetrieb der Stadt Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Pressekontakt
Evelyn Meyer
Carl-Zeiß-Platz 10
07743 Jena
Tel. +49 3641 49-8151
Fax +49 3641 49-8163
evelyn.meyer@jena.de

Leiterin
Ernst-Abbe-Bücherei

Katja Müller

Werkleitung
Carsten Müller
Jana Gründig


Zur Webseite
Lichtstadtlogo