Lichtstadtlogo
Ort
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena

E.R. - Eine performative Spurensuche nach Eduard Rosenthal

Kunst & Ausstellungen, Führungen & Stadtrundgänge

E.R. – Eine performative Suche nach Eduard Rosenthal | ©Thomas Müller
E.R. – Eine performative Suche nach Eduard Rosenthal | ©Thomas Müller
Freitag, 15.10.2021 , 15:00 Uhr, Universitätshauptgebäude
zur Übersicht

E.R. - Eine performative Spurensuche nach Eduard Rosenthal

Eine theaterinszenierte Führung auf den Spuren von Eduard Rosenthal anlässlich der Errichtung seines dezentralen Denkmals NEUE TERMINE am 1. Oktober, 3. Oktober, 15. Oktober und 17. Oktober 2021

Im vergangenen Jahr fanden als zentraler Beitrag der Denkmalsvermittlung theaterinszenierte Führungen im Rahmen der Einweihung des dezentralen Denkmals für Eduard Rosenthal in Jena statt. Das dezentrale Denkmal mit dem Titel „Erkundungsbohrungen“ wurde von den beiden Künstlern Horst Hoheisel und Andreas Knitz anlässlich der Ausschreibung des städtischen Botho-Graef-Kunstpreises in Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena entworfen und im vergangenen Jahr an fünf Standorten in Jena, Weimar und Erfurt realisiert.

In den von der Weimarer Künstlerin Anke Heelemann entwickelten Entdeckungsreisen wurden die Teilnehmer auf unterhaltsame wie eigenwillige Weise auf Spurensuche nach der von den Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Herkunft vergessen gemachten Jenaer Persönlichkeit Eduard Rosenthal geschickt…und dies mit sehr großem Erfolg. Auf Grund der überwältigenden positiven Resonanz und sehr großen Nachfrage werden die Touren in diesem Jahr wiederholt und damit die Erinnerung an den großartigen Menschenfreund, Demokraten, Kulturförderer und „Vater“ der Thüringer Landesverfassung Eduard Rosenthal weitergeführt. Damit soll sich ebenso die Vermittlung seines dezentralen Denkmals an den drei Jenaer Standorten Volkshaus, Universitätshauptgebäude und Villa Rosenthal für die interessierte Öffentlichkeit fortsetzen.

Verschiedene Stationen markieren Spuren und Fragmente einer auf Grund seiner jüdischen Herkunft vergessen gemachten Persönlichkeit um die Jahrhundertwende. Auf ein ungewöhnliches Wiedersehen und Kennenlernen!  »E.R.« lädt ein zu einer unterhaltsamen und eigenwilligen Entdeckungsreise in eine Stadt, die wir zu kennen glauben - die aber ohne E.R. nicht die heutige wäre. Aus der Perspektive E.R.s schärfen die Reisenden den Blick, vermessen Leerstellen, markieren Wendepunkte, tauchen zwischen Akten und Büchern ab und treffen auf laufende Zitate.

Ausgestattet mit allerlei Werkzeug und angeleitet durch den Schauspieler Markus Fennert begeben sich die Teilnehmer*innen im Spannungsfeld zwischen dem Hier und Jetzt, historischer Tatsachen, vagen Versatzstücken und dem Unscheinbaren auf Zeitreise - und werden dabei selbst zu Spurensucher*innen.

Die Touren beginnen am Haupteingang des Universitätshauptgebäudes, Fürstengraben 1, und enden nach ca. 2,5 h an der Villa Rosenthal. Es wird empfohlen, auf Grund der begrenzten Platzkapazität frühzeitig zu buchen sowie dem Wetter entsprechende Kleidung und bequemes Schuhwerk zu tragen.
Da während der Führung auch Innenräume besucht werden, gilt die 3G-Regelung. Entsprechende Nachweise sind mitzuführen.

Tickets im Vorverkauf über Jena Tourist-Information. Restkarten sind gegebenenfalls an der Abendkasse erhältlich.

Veranstaltungsort
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena

Veranstalter
JenaKultur

Normalpreis: 18€
Schüler/ Studenten: 9€
Tickets
HIGHLIGHT
Tickets
Eintrittskarten

Hotline +49 3641 49-8060

Veranstaltungen
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05
Bildergalerie
Bildergalerie

Bildergalerie

Sie finden uns hier
Paradiesvogel
Adam und Eva mit Weihnachtsschmuck

Ort
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena
Lichtstadtlogo